Bericht Schwarzgurtprüfung

geschrieben von Ole

Am ersten Dezemberwochenende 2021 kam für fünf langjährige Mitglieder der Karateabteilung die Stunde der Wahrheit: Nach monatelanger Vorbereitung machte sich die kleine Gruppe am Freitag Nachmittag auf den langen Weg nach Nordrhein Westfalen, um sich der Prüfung zum schwarzen Gürtel des Kyokushinkai Karate zu stellen.

Gefahren wurden sie von ihrem Trainer Sensei Stefan, der es sich nicht nehmen ließ für seine Schüler zu diesem wichtigen Termin auch den Chauffeur zu spielen. Diese zentrale Danprüfung unseres Verbandes bot schließlich auch die Möglichkeit, nach fast zwei Jahren aus allen Teilen unseres Landes mal wieder zusammenzukommen. Trotzdem mussten die Prüflinge natürlich beweisen dass nach der langen Zwangspause das Wissen und Können noch vorhanden war, und das war keine Kleinigkeit.

Shihan Ulf Nolte nahm sie alle am Samstag eindringlich unter die Lupe und legte sehr viel Wert auf korrekte und kraftvolle Ausführung der Grundtechniken. In stundenlanger Arbeit wurde das komplette Prüfungsprogramm mit allen möglichen Kombinationen und Variationen im Detail durchgeprüft. Auch Kampfgeist und Durchhaltevermögen durften neben den Techniken nicht vernachlässigt werden. Unsere Karatekas hielten aber tapfer durch, und als dann das Ergebnis verkündet wurde erschien es fast schon überraschend dass es nun vorbei war. Alle hatten bestanden, und somit kann sich der MTV über fünf neue Schwarzgurte in der Karateabteilung freuen, was an jenem Abend dann nach der Verbandsversammlung in einem griechischen Restaurant und später noch im Hotel gebührlich gefeiert wurde.

Wir gratulieren also Alex, David, Thomas, Johnny und Ole zum 1. Dan und bedanken uns nochmals bei Sensei Stefan für die Unterstützung und Fahrerei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.