Einmal Kroatien und zurück – bestimmt nicht das letzte Mal

Posted by  on Mrz 20, 2019  in Wettkampf  | No Comments

– geschrieben von Max –

Am Freitag 8.März, um 14:30 ging es los aus München. Das Ziel: Der 16te Domenica-Cup in
Sveta Nedalja (Kroatien). Ca. 150 internationale Wettkämpfer nahmen an diesem großen
Turnier teil. Mit dabei, gut gelaunt und vorbereitet: Sensei Stefan, Sensei Andi, Senpai Jörg
und Arif, Asif und Max.

Am späten Abend, nach ca. 7 Stunden Fahrt inklusive mehreren Grenzkontrollen, kamen wir
im kleinen Ort Sveta Nedalja an, wo wir uns noch rechtzeitig für den Wettkampf anmelden
und registrieren konnten. Schon bei der Ankunft merkten wir, wie warmherzig wir von allen
begrüßt wurden. Karateka’s sind halt eine große Familie.

Danach erreichten wir nach kurzer Suche unser Appartement im Nachbarort, dass wir zu
sechst teilten. Da es noch nicht allzu spät war konnten wir noch einen Nachtspaziergang
genießen.

9. März, der Tag des Wettkampfes. Bei uns allen wuchs die innerliche Anspannung, außer bei
unseren Trainern. Mental bereiteten wir uns miteinander darauf vor. Senpai Jörg zeigte viel
Kampfgeist allein durch seine Anwesenheit, da er mitkämpfte, obwohl er die letzten drei
Wochen vor dem Turnier krank war!

Alle kämpften solide und gut. Von Kämpfen die „nur“ 1 Minute dauerten bis hin zu Kämpfen
die ganze 7 Minuten dauerten war alles dabei. Wir feuerten uns gegenseitig an und
unterstützten einander. Ein großes Dankeschön gehört an diese Stelle an unsere Betreuer
Sensei Andi und Sensei Stefan, die uns zuverlässig und unterstützend zur Seite standen.
Das Turnier war fair und es wurde von allen Seiten viel Spirit gezeigt. Auch wenn man
natürlich gewinnen wollte war klar, dass man letztlich nicht gegeneinander kämpfte sondern
im Miteinander. Karate beginnt und endete auch hier mit Respekt. – Osu!

Ergebnisse:

  • Asif: „Junioren, geb. 2002/2001, +75kg“ 1. Platz.
  • Arif: Kategorie „Herren, geb. 2000/1999, -70kg“ 2. Platz.
  • Max: Kategorie „Herren, geb. 1998 und davor, +80 kg“ 2. Platz
  • Jörg: Kategorie „Herren, geb. 1998 und davor, +80 kg“ 3. Platz

 

Leave a Reply